Weltweite Expansion und Börsengang


Expansion und der Ausbau des Distributions- und Servicenetzes bestimmen die Dynamik des Unternehmens. COMET Nordamerika zieht 1992 nach Norwalk, CT (später nach Stamford). In der industriellen Röntgentechnik hat COMET seine Marktführerschaft Mitte der 90er-Jahre weiter ausgebaut. Die lebhafte Nachfrage aus traditionellen Anwendungsgebieten und das neue Einsatzmöglichkeiten haben zu bemerkenswerten Steigerungen geführt.

Die zukünftigen Entwicklungen in der Halbleiterindustrie werden das Wachstum im Hochvakuumbereich mit der Einführung von neuen Technologien in den nächsten Jahren stark vorantreiben. Die wirtschaftliche Situation präsentiert sich vielversprechend und das Wachstumspotenzial für COMET ist überdurchschnittlich.
Vor dem Hintergrund dieses Erfolgs findet 1996 der Börsengang der COMET Holding AG an die Berner Telefonbörse statt. Mit dem Wechsel an die Swiss Exchange SWX in Zürich 2002 sollten die Voraussetzungen für das langfristige Wachstum der COMET Gruppe optimiert werden.

Ende der 90er-Jahre reagiert die COMET Gruppe auf die steigende Bedeutung des asiatischen Wirtschaftsraums, wagt 1998 den Schritt nach China und beginnt mit dem Vertrieb der Module und Komponenten von Industrial X-Ray, später auch von Vakuumkondensatoren.

Die Qualitäts- und Umweltpolitik wird mit der ersten ISO-Zertifizierung 1994 fester Bestandteil der Unternehmenspolitik.