Comet Group trotz schwierigem Umfeld mit solider Umsatzentwicklung; Ergebnis am oberen Rand der Erwartungen

Ad-hoc Meldung gemäss Börsenrichtlinie
Flamatt, 11. Februar 2019

Comet Group trotz schwierigem Umfeld mit solider Umsatzentwicklung; Ergebnis am oberen Rand der Erwartungen

  • Umsatz und EBITDA-Marge mit 436.4 Mio. CHF resp. 8.7% am oberen Rand der erwarteten Bandbreite
  • Reingewinn bei 12.3 Mio. CHF (24.3 Mio. CHF bereinigt um Einmaleffekte)
  • Robuste Bilanz und tiefe Nettoverschuldung
  • Dividende von 1.20 CHF pro Aktie beantragt

In einem von starken Verwerfungen im Halbleitermarkt geprägten Umfeld ist es der Comet Group 2018 gelungen, mit einem Umsatz von 436.4 Mio. CHF das Rekordniveau von 2017 praktisch zu egalisieren (Vorjahr: 443.4 Mio. CHF). Die schwache Nachfrage, insbesondere nach Speicherchips sowie die Verschiebung von Investitionen einiger Hersteller in die Ausrüstung von Fabriken liessen den Weltmarkt für Halbleiterequipment im zweiten Halbjahr 2018 einbrechen. Dies führte nach einem mehrjährigen starken Wachstum im Geschäftsbereich Plasma Control Technologies, das bis zur Jahresmitte 2018 anhielt, im zweiten Halbjahr 2018 zu einem signifikanten Umsatzrückgang von 28% gegenüber dem ersten Halbjahr. Insgesamt verblieb der Umsatz 2018 in diesem Bereich damit auf Vorjahresniveau.

 

Die Comet Group ergriff Mitte 2018 frühzeitig Korrekturmassnahmen, die sie per Ende 2018 abschliessen konnte. Sie passte die Produktionskapazitäten dem Abschwung des Halbleitermarkts an, trennte sich vom Hersteller der ebeam Systeme in Davenport, USA, und setzte ein umfassendes Programm zur Ergebnisverbesserung im Röntgensystemgeschäft um, das wie angekündigt 2019 Wirkung entfalten wird.

 

Die mit den Korrekturmassnahmen verbundenen Einmalkosten belaufen sich auf Stufe EBITDA auf total 10.5 Mio. CHF. Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung des Geschäfts hielt Comet an wichtigen Investitionen in Zukunftsprojekte fest. Dies führte zu einem operativen Ergebnis auf Stufe EBITDA von 37.8 Mio. CHF (2017: 63.2 Mio. CHF). Die EBITDA-Marge liegt mit 8.7% am oberen Rand der erwarteten Bandbreite von 7-9%. Bereinigt um die Einmalkosten konnte die Comet Group eine EBITDA-Marge von 11.1% erzielen (unterliegendes operatives Ergebnis von 48 Mio. CHF).

 

Der Reingewinn belief sich auf 12.3 Mio. CHF (2017: 35.3 Mio. CHF). Bereinigt um die Einmaleffekte beträgt der Wert 24.3 Mio. CHF. Insgesamt geht die Comet Group mit einer verbesserten Eigenkapitalquote im Vergleich zum Vorjahr sowie mit einer tiefen Nettoverschuldung ins Jahr 2019.

Der Verwaltungsrat beantragt an der Generalversammlung vom 25. April 2019 eine verrechnungssteuerfreie Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven von 1.20 CHF pro Aktie (2018: 1.50 CHF). Dies entspricht – basierend auf dem bereinigten Reingewinn von 24.3 Mio. CHF – einer Ausschüttung von 38% (2018: 33%).

 

Die geprüfte konsolidierte Jahresrechnung der Comet Group 2018 wird am 14. März 2019 veröffentlicht und am selben Tag an der Analysten- und Medienkonferenz in Zürich im Detail vorgestellt. Zudem wird eine Telefonkonferenz in englischer Sprache durchgeführt.

Media Relations
Ines Najorka
Corporate Communications
T +41 31 744 99 96

ines.najorka@comet.ch

 

Unternehmenskalender

14. März 2019:  Publikation Jahresergebnis 2018

25. April 2019:  Generalversammlung

 

 


Comet Group
Die Comet Group ist ein weltweit führendes, innovatives Schweizer Technologieunternehmen mit Fokus auf Röntgen, Hochfrequenz und ebeam. Mit hochwertigen High-Tech-Komponenten und Systemen ermöglichen wir Kunden aus unterschiedlichen Industriebereichen, ihre Produkte qualitativ zu verbessern und sie gleichzeitig effizienter und umweltschonender zu produzieren. Die innovativen Lösungen unter den Marken Comet, Yxlon und ebeam kommen unter anderem zum Einsatz bei der Material- und Sicherheitsprüfung, der Beschichtung und Behandlung von Oberflächen sowie der kontaktfreien Sterilisierung.

Die Comet Holding AG hat ihren Hauptsitz in Flamatt in der Schweiz und ist heute in allen Weltmärkten vertreten. Wir beschäftigen weltweit über 1300 Mitarbeitende, mehr als 500 davon in der Schweiz. Neben Produktionsstandorten in China, Deutschland, Dänemark, Schweiz und den USA unterhalten wir verschiedene Tochtergesellschaften in den USA, China, Japan und Korea. Die Aktien von Comet (COTN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt.