COMET Group: Beschlüsse der 66. ordentlichen Generalversammlung

Medienmitteilung

Flamatt, 22. April 2015

COMET Group: Beschlüsse der 66. ordentlichen Generalversammlung

An der 66. ordentlichen Generalversammlung der COMET Group haben die Aktionäre mit einer Ausnahme alle Anträge des Verwaltungsrats angenommen. Das genehmigte Kapital wurde nicht erneuert. Im Einzelnen wurden die folgenden Beschlüsse gefasst:

Die Generalversammlung genehmigte den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2014. Der Bilanzgewinn von 55.9 Mio. CHF wurde auf die neue Rechnung übertragen. Die vom Verwaltungsrat beantragte Zuweisung aus der Kapitaleinlage und die Ausschüttung aus Reserven aus Kapitaleinlagen von CHF 11.00 pro berechtigte Namenaktie wurde angenommen. Die Auszahlung an die Aktionäre erfolgt am 28. April 2015. Ferner erteilten die Aktionäre dem Verwaltungsrat sowie der Geschäftsleitung für das Jahr 2014 Entlastung.

 

Den zur Wiederwahl stehenden Verwaltungsratsmitgliedern Hans Hess, Hans Leonz Notter, Lucas A. Grolimund, Rolf Huber und Prof. Dr. Gian-Luca Bona wurde erneut das Vertrauen ausgesprochen. Sie wurden für die Amtsdauer von einem Jahr bis zur Generalversammlung im Jahr 2016 wiedergewählt. Hans Hess – Verwaltungsratspräsident seit 2007 – wurde in seinem Amt bestätigt. Ebenso bestätigten die Aktionäre Rolf Huber und Hans Leonz Notter als Mitglieder des Vergütungsausschusses. Als Revisionsstelle für das Geschäftsjahr 2015 wurde die Ernst & Young AG gewählt, als unabhängiger Stimmrechtsvertreter bis einschliesslich der Generalversammlung 2016 Herr Patrick Glauser, Fiduria AG, Bern.

 

Die Generalversammlung genehmigte zudem die Statutenänderung, die in Folge der Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften (VegüV) umgesetzt wurde, die vergütungsbezogenen Bestimmungen sowie die generelle Statutenrevision.

 

Der Antrag zur Erneuerung des genehmigten Kapitals wurde abgelehnt. Die COMET Group verfügt somit im Moment über kein genehmigtes Kapital.

 

Schliesslich stimmten die Aktionäre der Vergütung des Verwaltungsrats für die kommende Amtsperiode, der fixen Vergütung für die Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2016 sowie der variablen Vergütung der Geschäftsleitung für das Jahr 2014 zu.

 

Die nächste ordentliche Generalversammlung der COMET Holding AG wird am 21. April 2016 in Bern stattfinden.

Media Relations:

Ines Najorka

Vice President Corporate Communications

+41 31 744 99 96

ines.najorka@comet.ch

 

Unternehmenskalender 2015:

20. August 2015

Publikation des Halbjahresberichts

24. November 2015

Investor Day 2015


 

COMET Group
Die COMET Group ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Röntgen-, Hochfrequenz- und ebeam Technologie. Mit hochwertigen Komponenten, Systemen und Dienstleistungen unterstützt COMET ihre Kunden dabei, die Qualität, Verlässlichkeit und Effizienz ihrer Produkte und Prozesse zu optimieren.
Die COMET AG wurde 1948 gegründet. Sie hat ihren Hauptsitz in Flamatt in der Schweiz und ist in allen Weltmärkten vertreten. Die Aktien von COMET (COTN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt. Mit COMET, YXLON und ebeam verfügt die Gruppe über drei starke Marken mit je unterschiedlichen Schwerpunkten. YXLON beliefert Endkunden aus der Automobil-, Luftfahrt- und Elektronikindustrie mit Röntgensystemen für die zerstörungsfreie Materialprüfung. COMET produziert hochwertige Hightechkomponenten und -module wie Röntgenquellen, Vakuumkondensatoren, RF-Generatoren und Matchboxen für verarbeitende Betriebe aus der Automobil-, Luftfahrt-, Halbleiter- und Solarindustrie sowie im Bereich Sicherheit an Flughäfen. Unter der Marke ebeam entwickelt und vertreibt die Gruppe zudem hochkompakte ebeam Module, wie sie zum Beispiel bei der kontaktfreien Sterilisation von Getränkeverpackungen zur Anwendung kommen.