Lebensqualität verbessern.

Comet-Mitarbeiter in San Jose sammeln den Gegenwert von 3.200 Mahlzeiten für „Second Harvest“

Da die Digitalisierung durch die COVID-19 Pandemie einen beispiellosen Boom erlebt hat, wäre man versucht zu denken, dass es der Bevölkerung im Silicon Valley, immer noch besser geht als anderswo. Doch die Realität scheint anders zu sein...

Überraschenderweise ist seit Beginn der Pandemie, wie auch in den meisten anderen Teilen der Welt, die Arbeitslosigkeit im Silicon Valley stetig gestiegen, und verarmt damit die bescheidensten Familien, für die die einfache Betätigung, sich selbst anständig zu ernähren, sehr schnell zu einer echten Herausforderung  geworden ist. Allein in der Silicon Valley-Region in Amerika hat „Second Harvest“ bereits 500.000 Menschen registriert, die von der Organisation mit Lebensmitteln versorgt werden – doppelt so viele wie vor der COVID-19-Pandemie.

 

Aussergewöhnliche Zeiten erfordern eine beispiellose Mobilisierung. Genauso wie die anderen besonders aktiven Akteure in der Halbleiterindustrie in der Region haben Comet-Mitarbeiter das Äquivalent von 3.200 Mahlzeiten für den „Second Harvest» Verein gesammelt, der besonders bedürftigen Familien hilft.

„Unsere Leute baten um Spenden, noch bevor die Kampagne überhaupt begonnen hat. Ich denke, im Laufe der Feiertage wird den Leuten klar, wie viel Glück sie haben, und sie wollen jetzt mehr dazu beitragen, der Gemeinschaft zu helfen“

Rachelle Sgarlato - Verwaltungsverantwortliche bei Comet, San Jose und Spendensammlungs- Koordinatorin.

Nicht das erste Mal

In der Tat haben die Mitarbeiter von Comet San Jose nicht auf die Pandemie gewartet, um zu helfen. Jedes Jahr um „Thanksgiving“ und in den letzten Jahren haben sie mit nicht verderblichen Lebensmitteln beigetragen, die sie in „Fässern“ gesammelt haben, die von der „Second Harvest» Wohltätigkeitsvereinigung zur Verfügung gestellt wurden.

In diesem Jahr musste der Verein wegen hygienischer Auflagen die Art und Weise der Hilfeleistung anpassen; gesammelt wird digital, nämlich in Form eines virtuellen Fasses zum Befüllen. Auch die Methode der Verteilung der Lebensmittel wurde angepasst, um den physischen Kontakt zu reduzieren. Im Covid-Jahr 2020 leisteten Freiwillige 255.000 Arbeitsstunden, was fast 123 Vollzeitbeschäftigten entspricht. 

Wir sind sehr stolz auf die Initiative unserer Mitarbeiter und von „Second Harvest“ und wir möchten die Gelegenheit nutzen, um alle einzuladen, sich ihnen anzuschliessen. Es laufen verschiedene Kampagnen, wie virtuelle Lebensmittelsammlungen oder Spendenaktionen, die wir bei dieser Gelegenheit unterstützen möchten. Unterstützt Ihr auch?

 

Lebensmittelsammlung 2019 bei Comet San Jose für „Second Harvest“

Neueste Posts

Können Eure Zeichnungen den Zugang zu Bildung verbessern?

Dezember 15, 2020

Mit unserer Kampagne «Best Present for the Future» könnten Eure Farbstifte während dieser Festtage dazu beitragen, dass diejenigen welche bekommen, die keine haben.

Weiterlesen

Vor genau 125 Jahren entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen durch Zufall die X-Strahlen.

November 07, 2020

Viele der damaligen Spekulationen, was uns X-Strahlen zukünftig erlauben würden, sind Fiktion geblieben, aber die Realität von heute hätte wohl die Vorstellungskraft der Zeit überstiegen. (Bild von Nick Veasey ermöglicht durch Comet Röntgenröhren)

Weiterlesen

Object Research Systems – eine optimale strategische Ergänzung für Comet

Oktober 02, 2020

Mit der Übernahme des kanadischen Software-Entwicklers ORS hat die Comet Group ihre Kompetenzen im Bereich Machine Learning, Künstliche Intelligenz und Big Data Analytics gestärkt und setzt damit ihre Strategie um.

Weiterlesen