Comet übertrifft mit Jahresergebnis 2020 die jüngsten Prognosen, weiterhin starkes 2021 erwartet

Kennzahlen Geschäftsjahr (vorläufig und ungeprüft)

  • Umsatzanstieg um 6.5% auf CHF 395.8 Mio. gegenüber Vorjahr

  • EBITDA-Marge auf 14.8% verbessert, nach 10.8% im Vorjahr

  • Reingewinn verdoppelt auf CHF 27.7 Mio. von CHF 12.0 Mio. im Vorjahr

Comet gibt heute die vorläufigen und ungeprüften Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 bekannt. Das Unternehmen erzielte einen Nettoumsatz und eine EBITDA-Marge, welche die Unternehmensprognose übertreffen. Wie erwartet wurden die guten Ergebnisse von der anhaltenden Stärke in der halbleiternahen Division Plasma Control Technologies (PCT) sowie von einer Stabilisierung in den Hauptmärkten der Divisionen X-Ray Modules (IXM) und X-Ray Systems (IXS) im zweiten Halbjahr getragen.

Der Nettoumsatz lag mit CHF 395.8 Mio. um 6.5% über dem Wert von CHF 371.6 Mio. im Gesamtjahr 2019. Auf EBITDA-Ebene konnte Comet die Marge dank Umsatzwachstum und gezielter Kostendisziplin um 4 Prozentpunkte von 10.8% auf 14.8% steigern. Die verbesserte operative Leistung führte zu einem deutlich höheren Reingewinn von CHF 27.7 Mio., 131% über dem Vorjahreswert von CHF 12.0 Mio.

Comet erreichte einen höheren Auftragsbestand zum Jahresende 2020 im Vergleich zum Vorjahr. Die fortgesetzte Stärke des Halbleiterzyklus und die stringente Umsetzung der fokussierten Wachstumsstrategie lassen erwarten, dass 2021 ein weiteres Jahr mit deutlich verbesserten Ergebnissen für Comet werden wird.

Das endgültige Ergebnis für das Geschäftsjahr 2020 und ein vertiefter Ausblick des Managements auf 2021 werden am 18. März 2021 im Rahmen einer Webcast-/ Telefonkonferenz für Medien, Finanzanalysten und Investoren bekannt gegeben.

 

 

 

 

show this