Generalversammlung der COMET Holding AG stimmt allen Anträgen zu

An der 67. ordentlichen Generalversammlung der COMET Holding AG haben die Aktionäre allen Anträgen des Verwaltungsrats zugestimmt. Im Einzelnen wurden die folgenden Beschlüsse gefasst:

Die Generalversammlung genehmigte den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2015. Der Bilanzgewinn von 65.2 Mio. CHF wurde auf die neue Rechnung übertragen. Die vom Verwaltungsrat beantragte Zuweisung aus der Kapitaleinlage und die Ausschüttung aus Reserven aus Kapitaleinlagen von CHF 11.00 pro berechtigte Namenaktie wurde angenommen. Die Auszahlung an die Aktionäre erfolgt am 27. April 2016. Ferner erteilten die Aktionäre dem Verwaltungsrat sowie der Geschäftsleitung für das Jahr 2015 Entlastung.

Den zur Wiederwahl stehenden Verwaltungsratsmitgliedern Hans Hess, Lucas A. Grolimund, Rolf Huber und Prof. Dr. Gian-Luca Bona wurde erneut das Vertrauen ausgesprochen. Sie wurden für die Amtsdauer von einem Jahr bis zur Generalversammlung im Jahr 2017 wiedergewählt. Zudem wurden Dr. iur. Mariel Hoch sowie Dr. Franz Richter als neue Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt. Hans Hess – Verwaltungsratspräsident seit 2007 – wurde in seinem Amt bestätigt. Ebenso wurde Rolf Huber als Mitglied des Vergütungsausschusses bestätigt. Dr. iur. Mariel Hoch wurde als neues Mitglied in den Vergütungsausschuss gewählt. Als Revisionsstelle für das Geschäftsjahr 2016 wurde die Ernst & Young AG gewählt, als unabhängiger Stimmrechtsvertreter bis einschliesslich der Generalversammlung 2017 Herr Patrick Glauser, Fiduria AG, Bern.

Die Generalversammlung genehmigte zudem die Wiedereinführung von Art. 3a Abs. 1-3 der Statuten, und damit die Erneuerung des genehmigten Kapitals in der Höhe von 1.4 Mio. CHF. Der Verwaltungsrat ist demnach ermächtigt, jederzeit bis zum 21. April 2018 das Aktienkapital durch die Ausgabe von höchstens 140‘000 vollständig zu liberierenden Namenaktien mit einem Nennwert von je 10.00 CHF zu erhöhen. Die Generalversammlung stimmte ebenso der Anpassung von Art. 15 der Statuten zu, nach dem der Verwaltungsrat neu aus mindestens fünf Mitgliedern besteht.

Schliesslich stimmten die Aktionäre der Vergütung des Verwaltungsrats für die kommende Amtsperiode, der fixen Vergütung der Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2017 sowie der variablen Vergütung der Geschäftsleitung für das Jahr 2015 zu.

Die nächste ordentliche Generalversammlung der COMET Holding AG wird am 20. April 2017 in Bern stattfinden