COMET Group: Umsatz und EBITDA-Marge 2012 leicht unter Vorjahresniveau

  • Umsatz mit 214.4 Mio. CHF 1% unter Vorjahr
  • EBITDA-Marge mit 11.9% 0.7% unter Vorjahr
  • Reingewinn von 5.9 Mio. CHF wie erwartet deutlich unter Vorjahr
  • Eigenkapitalquote von 58.0% leicht über Vorjahr (57.2%)
  • Kurzarbeit im Teilbereich Produktion im Februar 2013 beendet

Die COMET Group gibt die Eckwerte für den Jahresabschluss 2012 bekannt und bestätigt damit die Guidance vom 14. November 2012 für die wichtigsten Finanzkennzahlen 2012.

Nach einer deutlich stärkeren zweiten Jahreshälfte schliesst die COMET Gruppe das Geschäftsjahr 2012 mit einem konsolidierten Nettoumsatz von 214.4 Mio. CHF 1% unter Vorjahr (217.0 Mio. CHF) ab. 

Mit einer EBITDA-Marge von 11.9% des Umsatzes erzielte die Gruppe in 2012 ein operatives Ergebnis von 0.7% unter Vorjahr (12.6%) und liegt damit am oberen Rand der angekündigten Bandbreite von 11% bis 12%. Unter Berücksichtigung von Finanzergebnis und Steuern ergibt sich daraus ein Reingewinn von 5.9 Mio. CHF, der wie erwartet deutlich unter dem Vorjahr (10.1 Mio. CHF) liegt.

Die Bilanz bleibt mit einer Eigenkapitalquote von 58.0% (Vorjahr 57.2%) weiterhin stark und auch die Nettoverschuldung konnte in 2012 weiter reduziert werden.

Aufgrund der verbesserten Auftragssituation im Bereich Plasma Control Technologies hebt COMET die Kurzarbeit für die betroffenen Mitarbeitenden in der Produktion in Flamatt auf.

Der definitive Jahresabschluss und Geschäftsbericht 2012 wird anlässlich der Analysten- und Medienkonferenz am 14. März 2013 in Zürich publiziert.