COMET plant per 1. Juli 2012 vorübergehend Kurzarbeit im Bereich Plasma Control Technologies; Anstieg der Auftragseingänge Ende Q3 erwartet


Nach vermehrten Auftragseingängen aus der Halbleiterindustrie im Q1 2012, hat sich die Nachfrage im Bereich Plasma Control Technologies im Q2 abgeschwächt. Dies vorab auch aufgrund von Investitionsstopps infolge von Überkapazitäten sowie der Verschiebung von Projekten unserer Kunden in den Märkten Flatpanel und Solar. 

Die COMET Gruppe erwartet aber, dass sich der in der Halbleiterindustrie abzeichnende Aufschwung gegen Ende Q3 in Auftragseingängen bei COMET niederschlagen wird. 

Die Kurzarbeit ist für COMET das Instrument, um die vorübergehend schwache Auftragslage zu überbrücken, die Mitarbeitenden im Unternehmen zu behalten und sich auf den bevorstehenden Aufschwung vorzubereiten. Sie betrifft 53 Mitarbeitende des Bereichs Operations von Plasma Control Technologies in Flamatt.