Chinesischer Minister YIN Weimin zu Besuch bei der COMET AG


Der chinesische Minister für Human Resources und Soziale Sicherheit YIN Weimin besucht - im Vorfeld eines Treffens mit Bundesrat Johann Schneider-Ammann, Vorsteher des Eidg. Volkswirtschaftsdepartement, in Bern - die Comet AG in Flamatt.


Im Zentrum des Besuchs bei der COMET AG steht das Thema Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Swissmem-Präsident Hans Hess wählte für den Firmenbesuch die weltweit tätige COMET Gruppe, weil deren technologische Marktführerschaft vor allem dank hoher Qualitäts- und Arbeitssicherheitsmassnahmen sichergestellt wird. Die von der Gesetzgebung und dem Qualitätsmanagement geforderte Arbeitssicherheit ist im Unternehmen seit Jahren auf strategischer und operativer Ebene verankert und wird mit systematischen Schulungen der Mitarbeitenden überwacht und weiterentwickelt. Die Arbeitssicherheit bei der COMET AG umfasst ein überdurchschnittlich abzudeckendes Spektrum und bezieht sich auf den Strahlenschutz, den Umgang mit Chemikalien, Hochspannungstechnik und mechanische Bearbeitungen.

Minister YIN Weimin und seine offiziellen Vertreter Chinas kommen in Begleitung von TAN Duisheng, Geschäftsträger a. i, Botschaft der VR China in der Schweiz und weitere offiziellen Vertretern der Schweiz, darunter Herr Serge Gaillard, Leiter der Direktion für Arbeit, Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement (EVD), Herr Pascal Richoz, Leiter Leistungsbereich Arbeitsbedingungen, Direktion für Arbeit SECO, EVD und Herr Jean-Jacques ELMIGER, Botschafter, Leiter Ressort Internationale Arbeitsfragen, Direktion für Arbeit, SECO, EVD.